Diesel Partikelfilter

Ein überladener Dieselpartikelfilter:

Das wird teuer.

Für einen Austausch des Bauteils müssen Kunden tief in die Tasche greifen. Für einen neuen DPF sind zwischen 1.000 € und 6.000 € fällig. Außerdem ist ein längerer Werkstattaufenthalt und ein kostenpflichtiges Ersatzfahrzeug einzuplanen.

Die Kontrollleuchte im Display ist an, das Fahrzeug hat keine Leistung mehr und einen extrem hohen Kraftstoffverbrauch? Der Partikelfilter besitzt nur eine begrenzte Kapazität, Rußpartikel zu speichern. Ab einer bestimmten Menge an Ruß müssen die Rußpartikelfilter in einem Regenerationsprozess zu CO2 und Asche verbrannt werden. Unterschiedliche Gründe können dazu führen, dass dieser Regenerationsprozess nicht entsetzt und infolgedessen der Partikelfilter mit Rußpartikeln verstopft.

Die Lösung:

Reinigen statt austauschen.

Für nur:

  • DPF in kurzer Zeit wieder funktionsfähig
  • DPF Reinigigung ohne Ausbau
  • Technische Freigaben führende Hersteller
  • Enorme Kosteneinsparung